FF Baden Weikersdorf

Helenenstra├če 2

Jun

7

KHD Einsatz Thei├č

Autor: Zimara, SB

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAm 06. Juni 2013 forderte der Landesf├╝hrungsstab (LF├ťST) beim BFKDO Baden einen KHD-Zug zur Unterst├╝tzung der ├Ârtlichen Einsatzkr├Ąfte in Thei├č an.

Daraufhin wurde die FF Berndorf-Stadt um 17:00 Uhr ├╝ber den S1 der 2.KHD-Bereitschaft und in weiterer Folge durch den ZgKDT des 2.Zuges zum KHD Einsatz am 07. Juni 2013 f├╝r eine geplante Einsatzzeit von 24 Stunden in den Bezirk Krems alarmiert.

Um 06:00 Uhr machten sich 7 Mitglieder mit 2 Fahrzeugen (KDO, TLF1) auf den Weg zum Sammelraum zur Autobahnmeisterei in Alland. Nach dem Eintreffen der weiteren alarmierten Feuerwehren aus dem Bezirk Baden (Baden-Stadt, Baden-Weikersdorf, Berndorf, Enzesfeld, G├╝nselsdorf, Gro├čau, Mitterndorf, Oberwaltersdorf, Trumau) fuhr der angeforderte Zug der 2.KHD-Bereitschaft Baden um 07:20 Uhr Richtung Thei├č bei Krems an der Donau.

Ein Vorauskommando (Fhz.: Voraus Paffst├Ątten mit Bereitschafts-KDT und Stabsmitarbeitern) war bereits um 06:00 direkt nach Theis aufgebrochen, um den Einsatz des Zuges mit den lokalen Kr├Ąften planen zu k├Ânnen.

Nach dem Eintreffen des Zuges mit 12 Fahrzeugen und 70 Mann wurde in der 1. Lagebesprechung klar, dass sich die Situation ├╝ber Nacht erheblich verbessert hatte.
War gegen Mitternacht noch die Wasserlinie, 50cm unter der Dammkrone, sehr bedrohlich, so war gegen 08:00 der Wasserpegel bereits gesunken. Jedoch sickerte immer noch Wasser durch die Dammschichten und sorgte so daf├╝r, das der Grundwasserspiegel und Wasserstand in den ├╝berfluteten Gebieten nicht zur├╝ck ging.

Im Anschluss der Besprechung l├Âste wir die bisherig eingesetzten Mannschaften um ca. 08:30 ab und bezogen mit folgenden Auftr├Ągen die Positionen im Raum Thei├č:

1. Dammbereich I: Kraftwerk Thei├č bis Saugbecken (ca. 300m L├Ąnge): Dammwache
2. Dammbereich II: Saugbecken bis Fu├čg├Ąngerbr├╝cke (ca. 300m L├Ąnge): Dammwache
3. Dammbereich III: Fu├čg├Ąngerbr├╝cke bis Hochstand (ca. 300m L├Ąnge): Dammwache
4. Dammbereich IV: Hochstand bis n├Ąchste Fu├čg├Ąngerbr├╝cke (ca. 300m L├Ąnge): Dammwache
5. Saugbecken: Bedienen der 4 Stk. SPA200 Pumpen (3350l/min) + 10 Stk. Tauchpumpen (1200l/min) zum
Entw├Ąssern der Felder und des angrenzenden Siedlungsgebietes.┬á(Summe: 25.400 l/min = 1.500.000 l/h =
1.500m┬│/h)
6. Waidackergasse: Kontrolle des Sandsackdammes, Auspumparbeiten der ├╝berfluteten Stra├če (2 Stk.
Tauchpumpen 1200l/min, 800l/min)
7. Neubruchweg: Kontrolle des Sandsackdammes, Auspumparbeiten der ├╝berfluteten Stra├če (1 Stk. Tauchpumpe
1200 l/min)
8. St├╝ndliche Messung des Grundwasserspiegels bei L├Âschwasserbrunnen.
9. Reinigen des mobilen Hochwasserschutzes in Wei├čenkirchen
10. Kontrolle der S5 (teilweise gesperrt, da auch hier ein Hochwasserschutz mit Betonleitw├Ąnden, Big Packs und
Sands├Ącken errichtet wurde.

Da sich die Lage im Laufe des Tages weiter entspannt hat, konnten einige Einsatzkr├Ąfte vorzeitig den Einsatz beenden und nach Hause geschickt werden.

Bis in die fr├╝hen Abendstunden konnte durch den Bereich ÔÇ×Saugbecken“ der Wasserstand soweit gesenkt werden, dass die zuvor ├╝berflutete Stra├če (ca. 50cm) bei der Waidackergasse, Neubruchweg trocken gepumpt wurde.
Gegen Mitternacht, war das Oberfl├Ąchenwasser soweit abgepumpt, dass der ├╝brig gebliebenen Kr├Ąfte des Zuges ebenfalls abr├╝cken konnten.

Kurzstatistik:
10 Feuerwehren
13 Fahrzeuge
74 Einsatzkr├Ąfte
35 Pumpen mit einer Leistung von 36.500 l/min
13 Stromaggregate mit einer Leistung von ca. 185 kVA

Im Bereich des Saugbeckens wurde durch die eingesetzten Pumpen ├╝ber 24.500m┬│ (├╝ber 24 Millionen Liter)von den Betroffenen Siedlungsgebieten abgepumpt.

Ein gro├čes Dankesch├Ân geb├╝hrt auch den unz├Ąhligen Helfern, die uns mit Speis und Trank versorgt haben.

Bericht: V Ing. Florian Stadler u. OV Ing. Markus Salinger
Einsatzleiter: OBI Hermann WINKLER, FF Thei├č
Bereitschaftskommandant 2. KHD Bereitschaft: HBI Ing. Herbert Cepko, FF Altenmarkt
Zugskommandant 2. KHD Bereitschaft: OV Ing. Markus Salinger, FF Berndorf-Stadt

Quelle: BFKDO Baden

Eingesetzte Kr├Ąfte der FF Baden Weikersdorf:

pumpe2  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Comments are closed.