FF Baden Weikersdorf

Helenenstraße 2

Jul

4

Kohlenmonoxidalarm in Tiefgarage

Autor: Markus Czaker

2012-07-04-baden-co-alarm-leesdorferhauptsrasse-hp-03Eine √ľberh√∂hte Menge von giftigem Kohlenmonoxid in einer Tiefgarage, f√ľhrte am 04. Juli um 7:30 Uhr zur Alarmierung der Schwesterwehr Baden Leesdorf.Kohlenmonoxid ist ein nicht sichtbares, geruchloses Gas, welches meist bei unvollkommener Verbrennung- wie zum Beispiel bei Kraftfahrzeugen- entsteht. Kohlenmonoxid ist giftig, da es sich, auch schon in geringer Menge, beim Einatmen auf dem im menschlichen Blut befindlichen H√§moglobin (roter Blutfarbstoff) festsetzt und somit den lebensnotwenigen Sauerstofftransport bis zum Tod hin unterbinden kann.

Bei moderneren Tiefgaragen, so wie in der Leesdorfer Hauptstra√üe, ¬†wurde diese Gefahr vorbeugend erkannt und automatische Gasdetektoren als Fr√ľherkennungssysteme installiert. Solch ein System schlug auch am 04. Juli an! Um die Gefahr zu bannen, wurde die Garage evakuiert und bel√ľftet. Um sicherzustellen, dass keine erh√∂hten Kohlenmonoxidkonzentrationen mehr vorhanden sind, wurde das Gasemessger√§t der FF-Baden Weikersdorf angefordert. Mit diesem ausger√ľstet, konnte ein Trupp, unter Verwendung von schwerem Atemschutz, die Garage freimessen.

Ein Gasemessgerät arbeitet nach ähnlichen Prinzipien wie die fest installierten Sensoren, ist jedoch mobil und arbeitet mit einer weit höheren Auflösung und Genauigkeit. Außerdem können Geräte dieser Bauweise noch zwei weitere Gase detektieren (Sauerstoff und Schwefelwasserstoff) und kann weiters zur Beurteilung der Explosionsgefahr (Mischungsverhältnis Gas/Luft) herangezogen werden.

Text: Michael Dolkowski
Fotos: Martin Hofmann

Eingesetzte Kräfte der FF Baden Weikersdorf:

tank2

vor Ort:

Comments are closed.