FF Baden Weikersdorf

Helenenstraße 2

Jan

22

Schadstoffeinsatz PhosphorsÀure

Autor: Markus Czaker

Am 22. JĂ€nner rĂŒckten KrĂ€fte der Freiwilligen Feuerwehr Baden Weikersdorf zu einem Schadstoffeinsatz in einem Betrieb in Baden aus.

Beim Hantieren mit einem Großgebinde fĂŒr PhosphorsĂ€ure mit einem Stapler, kippte das GefĂ€ĂŸ und der letzte Rest, des glĂŒcklicherweise leeren BehĂ€lters, von ca 50 Litern trat aus. GlĂŒcklicherweise war feuerwehrseitig eine fachkundige Person vor Ort, welcher auch die Einsatzleitung ĂŒbernahm. Nachdem die Unfallstelle abgesichert war, konnten mithilfe der Ladepapiere rasch die genauen Daten der FlĂŒssigkeit ermittelt werden. Es handelte sich um ~75% PhosphorsĂ€ure.

Aufgrund der niedrigen Temperatur, entschied der Einsatzleiter ein weiteres Vorgehen ohne schwerem Atemschutz, da der Schadstoff bei den herrschenden Temperaturen nicht ausgast (es entstehen keine fĂŒr den Menschen gefĂ€hrliche Gase).
Von der FF Wr. Neudorf wurde spezielles Chemikalienbindemittel angefordert, mit dem die bereits mit Schmutz heftig reagierende PhosphorsĂ€ure großteils gebunden werden konnte.

Anschließend wurde die Austrittsstelle mit rund 4000 Litern Wasser vorbeugend gespĂŒlt um etwaige Reste auf eine harmlose Konzentration zu verdĂŒnnen.

Der Einsatz konnte nach rund zwei Stunden beendet und die Einsatzbereichtschaft wieder hergestellt werden.

Ebenfalls vor Ort:

FF Wr. Neudorf

Bericht: Michael Dolkowski, FM

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.