FF Baden Weikersdorf

Helenenstraße 2

Jan

22

Schadstoffeinsatz Phosphorsäure

Autor: Markus Czaker

Am 22. J√§nner r√ľckten Kr√§fte der Freiwilligen Feuerwehr Baden Weikersdorf zu einem Schadstoffeinsatz in einem Betrieb in Baden aus.

Beim Hantieren mit einem Gro√ügebinde f√ľr Phosphors√§ure mit einem Stapler, kippte das Gef√§√ü und der letzte Rest, des gl√ľcklicherweise leeren Beh√§lters, von ca 50 Litern trat aus. Gl√ľcklicherweise war feuerwehrseitig eine fachkundige Person vor Ort, welcher auch die Einsatzleitung √ľbernahm. Nachdem die Unfallstelle abgesichert war, konnten mithilfe der Ladepapiere rasch die genauen Daten der Fl√ľssigkeit ermittelt werden. Es handelte sich um ~75% Phosphors√§ure.

Aufgrund der niedrigen Temperatur, entschied der Einsatzleiter ein weiteres Vorgehen ohne schwerem Atemschutz, da der Schadstoff bei den herrschenden Temperaturen nicht ausgast (es entstehen keine f√ľr den Menschen gef√§hrliche Gase).
Von der FF Wr. Neudorf wurde spezielles Chemikalienbindemittel angefordert, mit dem die bereits mit Schmutz heftig reagierende Phosphorsäure großteils gebunden werden konnte.

Anschlie√üend wurde die Austrittsstelle mit rund 4000 Litern Wasser vorbeugend gesp√ľlt um etwaige Reste auf eine harmlose Konzentration zu verd√ľnnen.

Der Einsatz konnte nach rund zwei Stunden beendet und die Einsatzbereichtschaft wieder hergestellt werden.

Ebenfalls vor Ort:

FF Wr. Neudorf

Bericht: Michael Dolkowski, FM

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.