FF Baden Weikersdorf

Helenenstraße 2

Okt

18

Stechender Geruch: Wohnhaus evakuiert

Autor: Markus Czaker

In Baden ist am Donnerstagabend ein Mehrparteienhaus wegen eines stechenden Geruchs vorĂŒbergehend evakuiert worden. Mehrere AtemschutztrĂ€ger brachten 37 Bewohner, darunter auch einige Kinder, ins Freie. Der Gestank kam aus einer leer stehenden Wohnung.

Eine Bewohnerin der Anlage im Stadtteil Leesdorf hatte der Aussendung zufolge einen an Ammoniak oder Schwefel erinnernden Gestank im Stiegenhaus bemerkt und kurz nach 21.30 Uhr die Feuerwehr Baden Leesdorf verstĂ€ndigt. Kurze Zeit spĂ€ter rĂŒckte die FF Baden Weikersdorf zur UnterstĂŒtzung aus. Bereits im Eingangsbereich nahmen die EinsatzkrĂ€fte einen intensiven, stechenden Geruch wahr. Da eine GesundheitsgefĂ€hrdung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde das GebĂ€ude vorsichtshalber gerĂ€umt. Die Bewohner wurden inzwischen ins Feuerwehrhaus nach Leesdorf gebracht.

Messungen wurden vorgenommen, ein HochleistungslĂŒfter im Stiegenhaus positioniert und ein Brandschutz aufgebaut. Weiters ließ der Einsatzleiter den Gashauptabsperrhahn des GebĂ€udes schließen und die Strom-Hauptleitung trennen. Als Ausgangspunkt des intensiven, stechenden Geruchs aus der Kanalisation wurde schließlich eine seit LĂ€ngerem leer stehende Wohnung lokalisiert. Alle Messungen auf diverse Schadstoffe (Chemikalien oder Gase) blieben ergebnislos. 

Fotos: tw. Stefan Schneider, BFKDO Baden

Links:

Comments are closed.