FF Baden Weikersdorf

Helenenstraße 2

Jul

3

unwiederbringliche Schätze in Gefahr

Autor: Markus Czaker

Am 3.7.2019 fand im Rollettmuseum eine Einsatz√ľbung der √∂rtlich zust√§ndigen Feuerwehr Baden Weikersdorf statt. Die Leiterin des Museums Fr. Dr. Ulrike Scholda plante gemeinsam mit dem Ausbildungsleiter der Feuerwehr ein interessantes Einsatzszenario. Diese √úbung hatte den Sinn Schwerpunkte in der Brandbek√§mpfung und Evakuierung von wertvollen G√ľtern zu gew√§hrleisten So wurde ein Brand elektrischer Betriebsmittel im Stadtarchiv angenommen, welches unersetzliche Unterlagen der Badener Geschichte beinhaltet. Die eingesetzten Atemschutzger√§tetr√§ger der Feuerwehr mussten durch gezielte und wassersparende Brandbek√§mpfung darauf R√ľcksicht nehmen. Durch den Einsatz von Hochleistungsventilatoren wurde der sch√§digende Brandrauch rasch aus dem Geb√§ude geblasen. Nach dem offiziellen ‚ÄěBrand Aus‚Äú wurden alle R√§umlichkeiten des Museums in einer Kurzf√ľhrung besichtigt, um bei einem Realereignis auch unter massiver Sichtbehinderung durch Rauch eine Orientierung zu erm√∂glichen. Insgesamt nahmen an dieser Einsatz√ľbung 20 Feuerwehrleute mit 3 Fahrzeugen teil. Es wurden 9 umluftunabh√§ngige Atemschutzger√§te, eine W√§rmebildkamera und ein Hochleistungsgebl√§se eingesetzt. Die Feuerwehren in Nieder√∂sterreich ‚Äď so auch die FF  Baden Weikersdorf arbeitet ausschlie√ülich mit freiwilligen Kr√§ften. Die Ausr√ľstung wird durch die Stadtgemeinde Baden und durch Spenden der Bev√∂lkerung finanziert. Wer Lust hat selbst mitzumachen: Jeden Mittwoch um 19:00 Uhr Treffpunkt FF Baden Weikersdorf Helenenstra√üe 2.

Bericht: Ausbildungsleiter HBM Ing. Dolkowski Christian

Comments are closed.