FF Baden Weikersdorf

Helenenstraße 2

Mai

31

UnterstĂŒtzung der HRG angefordert

Autor: Zimara, LM

DSC_4481.JPGAm 31.Mai 2014 wurde die FF Tattendorf um 17:14 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Person in Notlage“ zum Kletterpark alarmiert. Die Höhenrettungsgruppe unserer Wehr bot UnterstĂŒtzung an.

 

Quelle: FF Tattendorf

Am Einsatzort angekommen bot sich der FF Tattendorf folgende Lage: Ein Besucher des Kletterparks hing in ca. 3-4 m Höhe doppelt gesichert an einem Seil und konnte aus eigener Kraft weder weiter noch zurĂŒck. GestĂŒtzt wurde er durch eine Leiter, die von Mitarbeitern und anderen Besuchern gehalten wurde. Um den EinsatzkrĂ€ften einen raschen Zugang zu ermöglichen, wurde zuerst der Zaun geöffnet. Anschließend wurde die Steckleiter mit Mittelteil neben dem Opfer aufgestellt und aufgrund des unebenen GelĂ€ndes auf einer Seite mit Holz unterbaut. Danach konnte der Mann auf unsere Leiter umsteigen. Nachdem er wieder sicheren Stand hatte, konnte er seine Sicherungen lösen und die Leiter selbst herabsteigen. Zur weiteren Versorgung wurde er an den inzwischen eingetroffenen Rettungsdienst ĂŒbergeben. Nach Begutachtung durch die NotĂ€rztin und einer Erholungsphase war aber keine weitere Behandlung erforderlich.

Eingesetzte KrÀfte:

  • FF Tattendorf mit RLFA, KLF und 13 Mitglieder
  • NAW Baden und RK Leobersdorf
  • Polizei

Im Zuge des Einsatzes wurde die Höhenrettungsruppe der FF Baden Weikersdorf alarmiert. Die Kameraden konnten aber noch wĂ€hrend der Anfahrt (3 Fahrzeuge & 13 Mann) wieder storniert werden, da die Person in der Zwischenzeit bereits gerettet war. Generell ist unsere sehr gut ausgerĂŒstete und ausgebildete Höhenrettungsgruppe gerne bereit, benachbarte Feuerwehren, bei nicht alltĂ€glichen EinsĂ€tzen (z.B. KletterunfĂ€lle, Personenrettung aus Höhen & Tiefen) zu unterstĂŒtzen.

 

 

 

 

 

Comments are closed.